ETB will in Speldorf Trend fortsetzen

Der VfB Speldorf hat am kommenden Mittwoch keinen Geringeren als den Spitzenreiter ETB Schwarz-Weiß Essen zum Gegner.

Am letzten Spieltag nahm Speldorf gegen Ratingen 04/19 die vierte Niederlage (1:2) in dieser Spielzeit hin. Essen hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man die Spvg Schonnebeck mit 3:2.

Die Hintermannschaft des VfB steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits elf Gegentore kassierte der Gastgeber im Laufe der bisherigen Saison. Das Schlusslicht rangiert mit einem Zähler auf dem 18. Platz des Tableaus.

Ganz anders die Essener: Mit beeindruckenden 17 Treffern stellt der ETB den besten Angriff der Oberliga Niederrhein. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von vier Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. Der Tabellenführer führt das Feld der Oberliga Niederrhein mit 13 Punkten an.

Aufpassen sollte der VfB Speldorf auf die Offensivabteilung des ETB SW Essen, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlägt. Speldorf kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied einziges kein Match für sich. Dagegen reitet Essen derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht ETB SW Essen hieße.

Quelle: RevierSport